Magdalena Marsovszky

Person

Institution
Lehrbeauftragte, Hochschule Fulda - University of Applied Sciences, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Vita

Geboren in Budapest.

M.A. in Kunstgeschichte, Germanistik (1988, Universität Tübingen),
M.A. in Öffentliche Kulturarbeit (Kulturpolitik), Kulturwissenschaften (1998, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg).

Seit 1990 freie Wissenschaftlerin und Publizistin/ Ungarisch, Englisch, Deutsch.
Themen: politische Kulturforschung, Kulturgeschichte, Kultur- und Medienpolitik Ungarns, europäische Integration, kulturelle ‚Gobalisierung’, essentialistische Identitätskonstruktionen, völkisches Denken, Ethnizität, Antisemitismus, Antiziganismus, Rassismus ohne Rassen.

Zwischen 1996 und 2007 Mitglied im Sprecherrat der Kulturpolitischen Gesellschaft Landesgruppe Bayern (www.kupoge.de).

Seit 2010 Mitglied im Villigster Forschungsforum zu Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus e. V. (http://www.forschungsforum.net/).

Seit 2010 Mitglied in der "Roma Bürgerrechtsbewegung in Ungarn".

Seit 2011 Lehrbeauftragte, Hochschule Fulda - University of Applied Sciences, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften.

Seit 2012 wissenschaftliche Beraterin der Bürgerinitiative Leipzig Korrektiv (http://not-illegal.vereine-leipzig.org/index.php/buergerinitiative-leipz...).

Seit 2014 Mitglied in der Gesellschaft für Antiziganismusforschung (antiziganismus.de).

Aktuelle Projekte

Die Erfindung des Magyarentums.
Die völkische Ideologie in Ungarn von den Anfängen bis heute mit einem komparativen Blick nach Deutschland.

Publikationen

wichtigste Publikationen seit 2006:

Cultural Essentialism and the Exclusion of the Other in Post-1989 Hungary. The New Central and East European Culture. Edited by Steven Tötösy de Zepetnek, Carmen Andras, and Magdalena Marsovszky, Shaker Verlag, Herzogenrath, 2006, 268-276 und Purdue Series of Books in Comparative Cultural Studies http://clcwebjournal.lib.purdue.edu/ccs-purdue.html &
http://www.thepress.purdue.edu/series/compstudies.asp. West Lafayette: Purdue University Press, 2006.

Neue völkische Bewegung und Antisemitismus in Ungarn, in: SALZBORN, Samuel (Hrsg.) (2006), Minderheitenkonflikte in Europa. Fallbeispiele und Lösungsansätze, StudienVerlag, Innsbruck/ Wien/ Bozen, 201-221 und auszugsweise in:
http://buecher.hagalil.com/studienverlag/marsovszky.htm.

„Hat denn diese Rasse - habt Ihr endlich Angst?“. Antisemitismus in Ungarn, in: Wissenschaft und Frieden, interdisziplinäre Wissenschaftszeitschrift für Friedensforschung, Friedensbewegung und Friedenspolitik, Hrsg. Wissenschaft und Frieden e. V., Bonn, 4/ 2008, Jubiläumsausgabe anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Zeitschrift, S. 65-69 [http://www.wissenschaft-und-frieden.de/seite.php?artikelID=1511]).

About Antisemitism in Post-1989 Hungary, in: Comparative Central European Holocaust Studies. Ed. Louise O. Vasvári & Steven Tötösy de Zepetnek. Books in Comparative Cultural Studies, Steven Tötösy de Zepetnek, Series Editor & West Lafayette: Purdue University Press, 2009, 28-39.

Völkisches Denken, antisemitische Mobilisierung und drohende Gewalt in Ungarn, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, hrsg. Wolfgang Benz, 18/2009, Berlin: Metropol, 183-211 und in: http://www.hagalil.com/archiv/2010/03/01/ungarn-3/.

Die fremde Besatzung ist weg, doch der "Freiheitskampf" geht weiter. Und wo ist der Feind? in: Osteuropa - Schlachtfeld der Erinnerungen. hrsg. Thomas Flierl und Elfriede Müller, Berlin: dietz, 2010, 71-90.

Antisemitism in Hungary. How an Ideology threatens to become violent, in: Antisemitism in Eastern Europe, ed. by Samuel Salzborn & Hans-Christian Petersen, Innsbruck: Peter Lang, 2010, 47-65 (http://www.hagalil.com/archiv/2011/06/21/antisemitism-in-hungary).

Ethnizität, völkisches Denken und Antisemitismus im Ungarn der Gegenwart,, in: Botsch, Gideon / Kopke, Christoph / Rensmann, Lars: Politik des Hasses. Studien zu Antisemitismus und Rechtsextremismus, Berlin (vbb) 2010, 291-306.

"Die Märtyrer sind die Magyaren". Der Holocaust in Ungarn aus der Sicht des Haus des Terrors in Budapest und die Ethnisierung der Erinnerung in Ungarn, in: Die Dynamik der europäischen Rechten. Geschichte, Kontinuitäten und Wandel, Globisch, Claudia/ Pufelska, Agnieszka/ Weiß, Volker (Hg.), Wiesbaden: VS 2010, 56-74.

"Gefahr eines ethnischen Großraumgettos". Ein Gespräch mit Samuel Salzborn, Politikwissenschaftler an der Universität Giessen mit dem Schwerpunkt Demokratieforschung, zur aktuellen Lage in Ungar, in: http://www.hagalil.com/archiv/2011/01/20/ungarn-7/ (Januar 2011).

Hungary: Where is the Enemy? Updated version of the original text, published in: Die fremde Besatzung ist weg, doch der „Freiheitskampf“ geht weiter. Und wo ist der Feind?, in: Osteuropa – Schlachtfeld der Erinnerungen, hrsg. Thomas Flierl und Elfriede Müller, Berlin: dietz, 2010, 71-90, in: http://www.hagalil.com/archiv/2011/02/24/hungary-7/.

Ungarns völkische Wende, in: Kulturpolitische Mitteilungen, Fachzeitschrift der Kulturpolitischen Gesellschaft, Heft 132 I/ 2011, 16-17.

"Heiliger Turul, steh uns bei!" Ungarns völkische Wende und die Sakralisierung der Nation, in: Stimmen der Zeit. Die Zeitschrift für christliche Kultur, Heft 6, Juni 2011, 390-400 (http://www.stimmen-der-zeit.de/zeitschrift/ausgabe/details?k_beitrag=298...), in Englisch: "Holy Turul, Help Us!"Hungary's Völkisch-ethnic-national Turn and the Sacralization of the Nation (http://www.con-spiration.de/texte/english/2011/marsovszky-e.html).

Ungarn: Gottheit der Nation. Tempel Karpatenheimat - Weihestätte der Volksgemeinschaft, in: Das jüdische Echo. Religion heute. Wozu? Glauben in einer säkularisierten Welt, Wol. 60, 2011/12 (5772), 124-131.

Ein neuer Ton in Ungarn. NS-Rhetorik und NS-Ideologie: der neue "Mainstream" in Ungarn, in: Wina. Das jüdische Stadtmagazin. Spezialheft: Quo Vadis Hungaria. Der Versuch einer nationalen Gleichschaltung, Jg. 2, Jan. 2012 (5772), 9-11.

Rechtspopulismus Ungarns. Regierung homogenisiert die Gesellschaft im Sinne einer »magyarischen Volksgemeinschaft«, in: ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 572 / 18.5.2012 (http://www.akweb.de/ak_s/ak572/45.htm und http://www.hagalil.com/archiv/2012/07/11/ungarn-12/) und in Englisch: http://www.hagalil.com/archiv/2012/07/11/hungary-10/.

Schamanen im Parlament. In Ungarn wird eine Politik der Volksgemeinschaft verfolgt, die die gesamte Gesellschaft durchdringt. Für Linke und Oppositionelle ist es schwer, dem völkischen Kult entgegenzuwirken, in: Jungle World Nr. 24, 14. Juni 2012 (http://jungle-world.com/artikel/2012/24/45628.html) und in: http://www.hagalil.com/archiv/2012/06/16/ungarn-10/.

Kapitel: "Jobbik", "Magyar Gárda" und "Magyar Igazság és Élet Pártja", in: Handbuch des Antisemitismus. Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Im Auftrag des Zentrums für Antisemitimusforschung der Technischen Universität Berlin, hrsg. von Wolfgang Benz in Zusammenarbeit mit Werner Bergmann, Johannes Heil, Juliane Wetzel und Ulrich Wyrwa, Redaktion: Brigitte Mihok, Bd. 5, Organisationen, Institutionen, Bewegungen, Berlin: De Gruyter, 2012.

Ungarn - von völkischer Ideologie durchdrungen. Kein "Populismus am rechten Rand", sondern eine Pluralismus-feindliche Massenbewegung, in: Rechtspopulismus in der Europäischen Union, hrsg. von der Forschungsgruppe Europäische Integration, Hamburg: VSA, 2012, 130-149.

Tag der Ehre. In Ungarn wird am „Tag der Ehre“ und am Tag der „Schlacht um Budapest“ SS-Verbündeten gedacht, in: Progress, Magazin der österreichischen Hochschülerinnenschaft, Ausgabe 05/12, S. 34 (http://www.progress-online.at/artikel/tag-der-ehre).

Geschlossene Gesellschaft. Über die Entwicklung der völkischen Ideologie in Ungarn, in: Jungle World, Nr. 2, 10. Jan. 2013 (http://jungle-world.com/artikel/2013/02/46945.html).

Andreas Koob, Holger Marcks, Magdalena Marsovszky, Pfeil-Kreuz-Krone. Nationalismus und autoritäre Krisenbewältigung in Ungarn, Münster: Unrast, 2013.

Nemzetek Európája. Az etnonacionalista nemzetkoncepció és annak demokratikus alternativája (Europa der Nationen. Die ethnonationalistische Konzeption der Nation und deren demokratische Alternative), 3 Teile, 31. Jan., 01. Febr., 02. Febr. 2013, in: http://www.galamuscsoport.hu/tartalom/cikk/188445_nemzetek-europaja-az-e....

Die Mehrheit schützen. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat eine Verfassungsnovelle durch das Parlament gebracht, die von der EU scharf kritisiert wird. Bereits in der Präambel der Verfassung wird die »magyarische Nation« ethnisch-kulturell definiert, die Minderheiten zählen nicht zur »ungarischen Nation«, in: Jungle World Nr. 12, 21. März 2013 (http://jungle-world.com/artikel/2013/12/47354.html).

Mitarbeit an der Sudie: Die Lage der kulturellen Sphäre in Ungar (A kulturális szféra helyzete Magyarországon)von: Bajomi Lázár Péter, Bozóki András, Gáspár Máté, Inkei Péter, Karsai György, Marsovszky Magdolna, Mélyi József, Nagy, in: Beszelö, 03. Juli 2013: http://beszelo.c3.hu/onlinecikk/a-kulturalis-szfera-helyzete-magyarorsza....

Viktor Orbáns völkische Mission. In Ungarn ist das völkische Denken allgegenwärtig – auch in der Opposition. Die Regierung kann ihre ethnonationalistische Politik fast ungestört durchsetzen, in: http://jungle-world.com/artikel/2013/40/48538.html, 02. Oktober 2013, in Englisch in: http://www.hagalil.com/archiv/2013/10/08/orban-2/, in Ungarisch: http://www.galamuscsoport.hu/tartalom/cikk/333573_magyarorszag_ma_etnokr....

Antiszemitizmus és nemzeti áldozati mítosz (Antisemitismus und nationaler Opfermythos), schriftlich ausgearbeiteter Vortrag, gehalten an der Konferenz der Ungarischen Psychoanalitischen Vereinigung (Magyar Pszichoanalitikus Egyesület), 5-6. Okt. 2012, in: http://beszelo.c3.hu/onlinecikk/antiszemitizmus-es-nemzeti-aldozati-mito..., vom 20. Mai 2013.

Die „Täter-Opfer-Umkehr“ – der Antisemitismus der politischen Mitte. Gedenken an die ungarischen Verbündeten der Waffen - SS am „Tag der Ehre“ und am Tag der „Schlacht um Budapest“, in: Südosteuropäische Hefte, Jg. 2, Nr. 1, 2013, (http://suedosteuropaeischehefte.files.wordpress.com/2013/10/marsovszky_s...).

Antiziganismus in Ungarn, in: Sprache, Macht, Rassismus, hg. von Gudrun Hentges, Christina Nottbohm, Mechtild M. Jansen, Jamila Adamou, Berlin: Metropol, 2014, 286-305.

„Wir verteidigen das Magyarentum!“ Völkischer Ethnonationalismus, Ethnopluralismus, die Ideologie der Neuen Rechten und das neue Grundgesetz Ungarns, in: Neue alte Rassismen?: Differenz und Exklusion in Europa nach 1989, hg. von Gesine Drews-Sylla und Renata Makarska, Bielefeld: transcript, 2015, 103-132.

Verfolger und Verfolgte. Antiziganismus in Ungarn. Hrsg. Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Leipzig, 2015 (http://www.sachsen.rosalux.de/news/41347/verfolger-und-verfolgte.html).

Die Kultur des Faschismus in Ungarn (http://www2.bdwi.de/uploads/doku_faschismustheorie_marsovszky_kultur_des...), in: Aktualität der Faschismustheorie, 23.12.2015: Tagungsdokumentation des Symposiums zu Ehren von Reinhard Kühnl am 10.07.2015 in Marburg, organisiert vom Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschafter (http://www.bdwi.de/show/8823701.html).

"Wie es zum Rechtsruck in den neuen EU-Ländern kommen konnte", in: Süddeutsche Zeitung, 29.12.2015,
Außenansicht (http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-verspaetete-nationen-1....).

Interviews aus den letzten Jahren (Auswahl):

Arteigene Magyaren, von Jörg Kronauer, in: Lotta, antifaschistische Zeitung aus NRW, Nr. 36, Herbst 2009, 40-42, und in: http://projekte.free.de/lotta/pdf/36/L36_Arteigene.pdf.

Lebensraum Karpatenbecken, in: german-foreign-policy.com, 05. 01. 2010 (auch in: http://antifa-hungary.blogspot.com/2010/01/lebensraum-karpatenbecken.html).

MitOst-Podium: Rechtsradikalismus in Russland, der Ukraine und Ungarn, von Sascha Götz, 23.01.2010, in: http://www.moe-kompetenz.de/2010/01/rechtsradikalismus/.

43. Akademie-Gespräch: Was tun gegen Rechts? Demokratie verteidigen!
Aufzeichnung vom 14. Dezember 2011
Uwe-Karsten Heye, Journalist, Vorstandsvorsitzender von “Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.“
Magdalena Marsovszky, Kulturwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte, Hochschule Fulda
Andres Veiel, Filmemacher und Autor, Mitglied der Akademie der Künste
Bernd Wagner, Kriminalist und Rechtsextremismus-Experte
Moderation: Liane von Billerbeck, Journalistin
(http://www.adk.de/de/aktuell/forum_dokumentationen/0forum_43_Akadgespr.html).

Wer sich in Ungarn zum völkischen Nationalismus äußert, muss sich vorsehen
Sendezeit: 06.01.2012 09:09
Marsovszky, Magdalena
Programm: Deutschlandradio Kultur
Sendung: Thema
Länge: 11:42 Minuten
(http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/06/drk_20120106_0909_b...)

Gegen die Idee der Wertegemeinschaft
Wie die Ungarn die EU missverstehen. Reinhard Hübsch im Gespräch mit Magdalena Marsovszky, Kulturwissenschaftlerin und Publizistin. SWR2 Journal am Morgen, 18.01.2012 (7:23 min),
(http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/journal/interviews/-/id=659252...).

Podium: Ungarn – auf dem Weg in eine “völkische Diktatur”? – Gespräche zu Mittel- und Osteuropa.
Warum hat Ungarn Ärger mit der EU hat? Gibts dort bald eine "völkische Diktatur"? Dazu hat Sascha Götz den Mitautor des offenen Briefes György Dalos, die Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovszky und den Wissenschaftler Kai-Olaf Lang befragt. Ein Gespräch mit Experten (http://www.moe-kompetenz.de/2012/01/19_ungarn/).

Die gefährdete Zivilgesellschaft
Das Gespräch über Ungarn mit der Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovszky
DAS GESPRÄCH, So 05.02.2012 19:04 - 20:00 Uhr
Redakteurin, Magdalena Kemper

Ungarn: Rechts unten in Europa
Reise in ein zerrissenes Land
Ein Feature von Thieß Marsen
Samstag, 18.2., 19 Uhr, Zündfunk, Bayern2 (http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_71S...)

Ungarn: Eine ‚ethnonationale Diktatur‘ mitten in Europa - ohne Gegenwehr? Ein Interview mit der Kulturwissenschaftlerin und gebürtigen Budapesterin Magdalena Marsovszky über die erschreckende politische Lage in Ungarn 2012. Von Antonia Oettingen (http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/ungarn-eine-‚ethnonationale-diktatur‘-mitten-europa-7649).

Die Änderungen im ungarischen Grundgesetz und das ungarische Demokratieverständnis. Für Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovszky weist das auf ein grundlegendes Missverständnis des Demokratiebegriffs hin. Wir haben mit ihr über die Änderungen und die ungarische Gesellschaftsidee der Regierung gesprochen. Radio Corax, 18. März 2013 (http://www.freie-radios.net/54306).

Interview in der Sendung "Reflexe", Schweizer Radio und Fernsehen, SRF 2: Europäische Gespräche: Ungarns Kultur unter Rechtsdruck, 12. Juni 2013, 10:03 (http://www.srf.ch/sendungen/reflexe/europaeische-gespraeche-ungarns-kult...).

Vom völkische Konsens in Ungarn, in: Sans Phrase, Zeitschrift für Ideologiekritik, Heft 2, Frühjahr 2013, und gekürzt in: Versorgerin, Zeitung der Stadtwerkstatt, Linz, Juni 2013: http://versorgerin.stwst.at/artikel/jun-3-2013-2135/vom-v%C3%B6lkischen-....

Interview im Morgenmagazin "Start +" des einzigen oppositionellen Fernsehsenders ATV über den Unterschied in der Forschung in Bezug auf die Ausgrenzungen in Deutschland und in Ungarn, 17. Juni 2013: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=wqXyHFVHiXk.

Interview mit dem Deutschlandradio Kultur, 31. Januar 2014: http://www.deutschlandradio.de/audio-archiv.260.de.html?drau[submit]=1&drau[station_id]=3&drau[searchterm]=Marsovszky&drau[from]=&drau[to]=&drau[broadcast_id]=236.

Interview über die aktuelle politische Situation in Ungarn, Radio Blau, Leipzig, 31. Januar 2014: https://www.freie-radios.net/61582

Antisemitismus in Ungarn im Holocaust Gedenkjahr 2014, Interview Radio Deieckland am 03.Februar 2014: http://www.freie-radios.net/61709

Interview über den Rassismus gegenüber Roma / Romnija in Ungarn, Radio Stimme, 10. Februar 2014: http://www.freie-radios.net/61866

"Dieses Denken hat zum Holocaust geführt" - Interview in taz, 08. April 2014: http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ress...

Russlands Präsident besucht Ungarn. Volksfreund Putin besucht Volks-Missionar Orbán, Interview mit Magdalena Marsovszky, Kulturwissenschaftlerin, von Maull, Doris 17.2.2015 | 8.10 Uhr | SWR2,
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/journal/russlands-praesident-b...

Mitgliedschaft

Funktion
Status
Mitglied