Annika Törne

Person

Institution
Seminar für Nahoststudien, Universität Basel
Vita

seit 2015 Promovendin am Seminar für Nahoststudien an der Universität Basel, CH

2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Mittelmeerstudien an der Ruhr-Universität Bochum

2011-2014 Promovendin am Institut für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität Bochum

2008-09 Praktikum im IFEA, Institut Français d'Études Anatoliennes, Istanbul, TR

2004-05 Studium der Geschichtswissenschaften, Université de Lausanne, CH

2001-2008 Magisterstudium in Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Aktuelle Projekte

Dissertationsprojekt: Dersim - Geographie der Erinnerungen. Eine Untersuchung von Narrativen über Verfolgung und Gewalt (Arbeitstitel)

Publikationen

Articles:

“On the grounds where they will walk in a hundred years’ time” - Struggling with the heritage of violent past in post-genocidal Tunceli, in: European Journal of Turkish Studies, 20, 2015.

Dedes in Dersim: Narratives of Violence and Persecution, in: Iran and the Caucasus, 16, 1, 2012, pp. 71 –95.

Reviews:

Özkan Behlül, From the Abode of Islam to the Turkish Vatan. The Making of a National Homeland in Turkey, New Haven-London: Yale University Press, 2012, in: Iran and the Caucasus, 17, 3, 2013, pp. 353 –357.

Brunner, José; Zajde, Nathalie (eds.): Holocaust und Trauma, Kritische Perspektiven zur Entstehung und Wirkung eines Paradigmas, Göttingen: Wallstein 2011, in: Zeitschrift für Genozidforschung 13, 1/2, 2012, pp. 195-198.

Uğur Ümit Üngör, The Making of Modern Turkey. Nation and State in Eastern Anatolia, 1913-1950, Oxford: Oxford University Press, 2011, 304 pp., in: Iran and the Caucasus, 16, 3, 2012, pp. 387 – 389.

Mitgliedschaft

Funktion
Vorstandsmitglied
Status
Mitglied