Symposion: Transnationaler Antisemitismus

Datum: 
8. Mai 2005 - 10. Mai 2005
Ort: 
Gerhard Hauptmann-Haus Jagniatkow / Polen

Transnationaler Antisemitismus.

Eine trilaterale Arbeitstagung zu Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus in Polen, Tschechien und Deutschland

Freitag, 8.7.05

Anreise bis 18 Uhr

Gemeinsames Abendessen

Rundgang durch das Städtische Museum Gerhart-Hauptmann-Haus

Samstag, 9.7.05

9.30 Uhr Einführung ins Thema der Arbeitstagung

Bericht von Kathrin Meyer (Warschau)

anschließend: Diskussion der Hohmann-Rede

12.30 Uhr Mittagessen

14 Uhr Vortrag von Agnieszka Pufelska (Berlin)

Das Feindbild der "Judäo-Kommune" als Verständigungsbasis zwischen den Polen und den deutschen Besatzern während des Zweiten Weltkrieges

Diskussion

15.30-16 h Kaffeepause

16-18 Uhr Die Jedwabne-Debatte – Diskussion dreier Debattenbeiträge

18 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Kuratoriumssitzung des Villigster Forschungsforums e.V.

Sonntag, 10.7.05

9.30 Uhr Dr. Andrzej Żbikowski (Warschau)

Zur Geschichte des Antisemitismus in Polen (vorl. Titel, Vortrag in polnischer Sprache)

10.15 Uhr Claudia Dantschke (Berlin)

Antisemitismus im türkischen Milieu (vorl. Titel)

11-11.30 h Kaffeepause

11.30 Uhr Samuel Salzborn (Gießen)

Zum neuen deutschen Opferdiskurs (vorl. Titel)

12.15 Uhr kleiner Imbiss

14.15 Uhr Dr. Miloš Pojar (Prag)

Zur Geschichte des Antisemitismus in Tschechien (vorl. Titel, Vortrag in tschechischer Sprache)

15-15.30 h Abschlussdiskussion