Michael Höttemann

Person

Vita

bis Mai 2009 Studium der Soziologie, Friedens- und Konfliktforschung und Amerikanistik an der Philipps-Universität Marburg

bis September 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss
am Zentrum für Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg

bis September 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am
Zentrum für Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg

seit September 2013 Promotion im Fach Soziologie zum Thema "Die Neutralisierung antisemitischer Konflikte"

Publikationen

- Die Abwehr der Antisemitismuskritik. Zur Logik, Form und Intention der Solidarisierung mit Günter Grass. In Marc Grimm, Bodo Kahmann (Hg.): Antisemitismus im 21. Jahrhundert. Virulenz einer alten Feindschaft in Zeiten von Islamismus und Terror. Berlin: De Gruyter. 2017.
- "Transnationale Aspekte in antisemitischen Feind-, Fremd- und Wir-Bildern". In Wolfgang Benz (Hg.): Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Band 19. Berlin: Metropol Verlag. Zusammen mit Knappertsbusch, F. / Milbradt, B. 2010
- "Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung als Aufarbeitung deutscher Vergangenheit? Eine diskurs- und medienanalytische Studie", Magisterarbeit, Institut für Soziologie Marburg, Philipps Universität Marburg. 2009


Seminare
- Methoden-Workshop zu qualitativen Interviews, SS 2016
- Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung, WS 2013/14
- Antisemitismus und Moral. Die moralische Bedeutung des - Antisemitismus in Deutschland nach 1945, SS 2013
- Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung, WS 2012/13
- Rassismus und Islamfeindlichkeit, SS 2012
- Bildungsarbeit gegen Antisemitismus, WS 2011/12
- Widerstreitende Erinnerungen. Deutsche als Opfer, Deutsche als Täter, SS 2011
- Kritische Theorie(n) der Anerkennung, WS 2010/11
- Konstruktionen von Feindschaft. Theoretische und empirische Befunde der Fremd- und Feindbildforschung, SS 2010
- Was ist Antisemitismus? WS 2009/10

Vorträge
- Managing anti-Semitism in early postwar Germany (Kongress der European Sociological Association: (Un)making Europe, Athen), 08/2017
- Die Methode der Gruppendiskussion (Institut für Soziologie, Gießen), 06/2017
- Die Abwehr der Diskriminierungskritik (Konferenz:
Hass – eine interdisziplinäre Betrachtung gesellschaftlicher Zerwürfnisse, Kassel), 03/2017
- Limited knowledge and moral ambivalences. How do German students deal with the topic of anti-semitism? (Konferenz: "Social prejudice on campus: What do we know, what do we need?", Osnabrück), 06/2016
- "If you criticise Israel you’re labelled as anti-Semitic." Exploring the genesis and function of a popular rumour (Kongress der European Sociological Association: Differences, Inequalities and Sociological Imagination, Prag), 08/2015
- Was ist Antisemitismus? (Öffentlicher Vortrag Marburg), 09/2014
- "They don’t mean it maliciously…" Invoking the question of intentionality as a means of criticizing or legitimizing anti-Semitic and racist behaviour. (Kongress der European Sociological Association: Contemporary Antisemitism and Racism in the Shadow of the Holocaust, Wien), 09/2014
- German Collective Guilt as a Question of Power (Kongress: Regarding the Past: Agency, Power and Representation, Universität Marburg), 11/2012
- Die "Kollektivschuld" der Deutschen und der sekundäre Antisemitismus (Interdisziplinäre Ringvorlesung des FB Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Universität Marburg), 06/2012
- "Entwicklungslinien Kritischer Theorie zwischen Aktualität und Traditionalität" (Interdisziplinäre Ringvorlesung der Arbeitsgruppe Kritische Theorie am Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Marburg), 10/2012

Organisation von Ringvorlesungen, Tagungen und Workshops
- Leitung des Workshops „Das Thema Gender in der Kita“ (Kindertageseinrichtung, Darmstadt), 3/2016
- Organisation der Tagung „Politik und Religion“ (Villigster Forschungsforum e.V., Schwerte), 2/2016
- Organisation der Tagung „Der Genozid an de Armeniern im Schatten des ersten Weltkriegs“ (Villigster Forschungsforum e.V., Schwerte), 2/2015
- Organisation des Kongresses "Autorität(en) im Konflikt" (Zentrum für Konfliktforschung Marburg), 10/2014
- Organisation und Moderation der Ringvorlesung "Vorurteile, Stereotype und Diskriminierung" (Zentrum für Konfliktforschung Marburg), SS 2012
- Organisation des Workshop „Antisemitismus und Ökonomiekritik“ in Kooperation mit der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus, 1/2012
- Organisation der Ringvorlesung „Aktualität und Traditionalität. Zur Aufgabe Kritischer Theorie“, (Arbeitsgruppe Kritische Theorie am Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Marburg), WS 2012
- Leitung des Workshop „Zur Konstruktion von Objektivität und Erkenntnis – Die soziale Abhängigkeit von Wissenschaft“ (Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg), 11/2010
- Organisation der Fachtagung „Negative Dialektik“ (Evangelischen Studienwerk Villigst, Schwerte), 07/2008
- Organisaton der AG Kritische Theorie im Rahmen der stipendiatischen Selbstorganisation des evangelischen Studienwerks Villigst, 2005 – 2011
- Organisation der Veranstaltungsreihe „Im Rahmen des Möglichen? Quo vadis Arbeitskampf?“ (Marburg), 04-05/2008
- Organisation des Workshops „Methoden der Antisemitismusforschung“ (Universität Marburg mit Prof. Dr. Klaus Holz und Dr. Samuel Salzborn), 6/2007
- Erstellung und Durchführung des Planspiels „Brauchen wir ein NPD Verbot?“ für den Jugendring Dortmund, 05/2002

Mitgliedschaft

Funktion
1. Vorsitzende/r
Status
Mitglied